Sommerfest im Städtedreieck Hamburg, Bremen, Hannover

Die Nordische Trophy startet auf dem Wasser. Große Lastenkanus bieten jeweils bis zu 10 Personen Platz.  Sie sind kippstabil und absolut unsinkbar.  

Es geht flussabwärts. Zwischendurch wird eine Pause eingelegt. Neben einem deftigen Picknick sind erste Herausforderungen an Land zu bewältigen, z.B. Bogenschießen oder Tauziehen. 

Weiter geht es mit dem Kanu, bis zur Endstation, einem rustikalen Bootshaus mit großem Außengelände. Hier können sich die TeilnehmerInnen gegenseitig bei dem Endspurt zur Nordischen Trophy anfeuern. Die einzelnen Übungen können aus einer Vielzahl an Möglichkeiten individuell zusammengestellt werden, unter anderem: 

  • Axtwerfen
  • Fass-Parcours
  • Heu-Weitwurf
  • Baumstamm werfen

oder auch Teamübungen wie der Bau einer Hütte.

Ein leckeres BBQ-Buffet rundet den Tag ab, während das Siegerteam ermittelt wird. Im Anschluss an die Siegerehrung kann mit Musik und Tanz gefeiert werden. 

Bis zu 70 Personen (überwiegend in Doppelzimmern) können in zwei Hotels in unmittelbarer Nähe des Bootshauses übernachten. Für den gemeinsamen Abschluss des Ausflugs sorgt ein gemeinsames Brunchbuffet am nächsten Morgen, serviert in einem gemütlichen Biergarten.

Und so könnte der Ablauf aussehen:

1. Tag:

15.00 Uhr        Einweisung und Start der Paddeltour
                          Unterwegs erste Aktionen,
                          z.B. Jagdbogen schießen, Tauziehen
                          Picknick
18.45 Uhr        Ankunft am Bootshaus
                          Weitere Aktivitäten der Nordischen Trophy
                          Axtwerfen, Heu-Weitwurf, Fassrollen
ab 19.00 Uhr   Grillbuffet
ca.20.30 Uhr   Siegerehrung
                           anschl. Tanz


2. Tag:

10.00 Uhr        Frühschoppen/Brunch
ca. 12.30 Uhr  Abreise